Artikel getaggt mit Willi Watte in Aktion

15. Juni 2011: Willi Watte & friends umzingeln das BKA

Öffentliche Umzingelung des BKA mit Willi Watte und vielen seiner Freunde

Das Bundeskriminalamt als Betreiber der zentralen DNA-Datenbank unterhält in Berlin zwar nur eine Nebenstelle, der eigentliche Sitz der obersten Polizeibehörde der Bundesrepublik befindet sich in Wiesbaden. Da Willi Watte aber zurzeit wirklich vielbeschäftigt ist und überdies ungern reist, werden wir in Berlin gemeinsam mit anderen befreundeten Wattestäbchen und Menschen die Nebenstelle des BKA umzingeln, um unserer Forderung nach Auflösung der DNA-Datei Nachdruck zu verleihen. Der Ring schließt sich, und wenn er „nur“ aus Wattestäbchen bestehen sollte!

Treffpunkt ist um 17 Uhr
direkt vor dem Haupteingang des BKA,
Am Treptower Park 5-8
S-Bahnhof Treptower Park,
Buslinien 104, 167, 194.

HIER KÖNNEN SIE DEN AKTIONSBERICHT LESEN

Tags: , ,

31. Mai 2011: Willi Watte kommt zur Tagung „Dankt der Staat ab?“

Besuch der Fachtagung „Dankt der Staat ab?“, veranstaltet von Transparency International und Beamtenbund

Auf der Tagung geht es um „zunehmend fragwürdige Arten der Entscheidungsfindung“ in der Politik und wie das schwindende Vertrauen in das politische System wiederhergestellt werden kann. Auch die Bundesjustizministerin ist als Referentin eingeladen und wird einleitend um 10 Uhr 15 über „Unabhängigkeit und Kompetenz in der Gesetzgebung“ sprechen.
Willi Watte war nicht davon abzuhalten, diese Tagung zu besuchen. Das Wattestäbchen möchte die Ministerin und alle anderen so genannten Experten persönlich daran erinnern, dass es mindestens ein Gesetz gibt, das unbedingt „unabhängig“ und „kompetent“ verändert werden muss: Das Gesetz zur Novellierung der forensischen DNA-Analyse von 2005.
Watte hofft auf Unterstützung!

Näheres zur Tagung:
www.transparency.de/fileadmin/pdfs/Weitere_Termine/Einladung_Dankt_der_Staat_ab_11-05-31_online.pdf
Treffpunkt ist vor dem Eingang des Hauses Friedrichstraße 169/170 (U-Bhf. Französische Straße)

Tags: ,

Juli 2011: Besuch des Berliner Landesdatenschutzbeauftragten

Der Berliner Datenschutzbeauftragte Alexander Dix wird sich an diesem Tag mit Wattes Freundinnen und Freunden vom Gen-ethischen Netzwerk über die Forderungen des Offenen Briefes austauschen. Auch Watte würde Berlins obersten Datenschützer gern davon überzeugen, dass die Kampagne „DNA-Sammelwut stoppen“ seine Unterstützung braucht. Falls das engagierte Wattestäbchen jedoch nicht durch die niedrigen Bürotüren passen sollte, wird es derweil vor der Tür seine Öffentlichkeitsarbeit fortsetzen. Auch hier kann Willi Watte Unterstützung gebrauchen!

5. Juli
12.00 Uhr
An der Urania 4-10
U 1, U2 oder U 3 (Bhf. Wittenbergplatz); Bus M 19, M 29, M 46

Tags: , ,

Juni 2011: Besuch der Abteilung für Forensische Genetik der Charité

Willi Watte möchte seine Freunde vom Gen-ethischen Netzwerk begleiten, die an diesem Tag forensische Genetiker der Abteilung für Forensische Genetik der Charité zu heutigen Methoden und Einsatzmöglichkeiten der DNA-Profilanalyse befragen werden. Das derzeit politisch aktivste Wattestäbchen des Landes wird währenddessen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Charité über die Kampagne „Polizeiliche DNA-Sammelwut stoppen!“ informieren und freut sich über Unterstützung bei der Verteilung von Flyern und Postkarten.

29. Juni
13.30 Uhr
Turmstraße 21, Haus N
U 9 (Bhf. Birken- oder Turmstraße); Bus M 27, 123 und 187 (Turmstraße/Lübecker Straße)

Tags: , , ,

Fotos: Willi Watte am Kiosk

Tags: ,

Fotos: Willi Watte im Anti-Graffitti-Einsatz

Tags: ,

Fotos: Willi Wattes anstrengender Alltag bei der Polizei

Tags: ,